Orlen – die größte polnische Firma hat schon 20 Jahre auf dem Buckel

Das polnische Nachrichtenportal wnp.pl teilte heute mit, dass der größte Mineralölkonzern in Polen sein 20-jähriges Bestehen gefeiert hat. PKN Orlen wurde 1999 nach der Auflösung von zwei  damals staatlichen Konzernen Petrochemia Płock SA sowie Centrala Produktów Naftowych (CPN) ins Leben gerufen. Mit Sitz in Płock ist der Konzern mit einem Jahresumsatz von 18 Milliarden Euro im Jahr 2016 das größte mittelosteuropäische Unternehmen. Es betreibt 2.700 Tankstellen in Polen, Deutschland, Litauen, Tschechien. Seit 2013 zahlt das Unternehmen ununterbrochen eine Dividende an seine Aktionäre. 2017 hat der Konzern mit der Übernahme von Unipetrol begonnen. Der Prozess ist fast vollständig abgeschlossen.

Der Name „Orlen“ ist ein Kofferwort und leitet sich von den polnischen Worten orzeł, deutsch Adler, und energia, deutsch Energie ab . Am 09. März 2018 hat Orlen bekanntgegeben, dass es mit Lotos, einem anderen Unternehmen, das ebenfalls im Finanzindex WIG20 der Warschauer Börse gelistet ist, fusionieren möchte. Mit 27,52% der Anteile ist der polnische Staat zurzeit dessen Mehrheitsaktionär.

Quelle:

wnp.pl, Orlen Deutschland

Disclaimer: Die oben angeführten Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Sie dienen ausschließlich Informationszwecken und sind kein Angebot bzw. keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzproduktes.